Hegering Viöl informiert: Jäger und ihre Hunde


Der Hund ist wohl das älteste aller Haustiere. Wir kennen heute über 400 verschiedene Hunderassen, die alle auf züchterische Bemühungen des Menschen zurück gehen, so auch die Jagdgebrauchshunderassen. Bei uns werden deutsche Vorstehhunde am häufigsten geführt. Sie repräsentieren am besten den Typ des "Vollgebrauchshundes". Vorstehhunde müssen in allen Bereichen der Jagd sicher ihre Aufgaben, wie z. B. suchen, vorstehen (anzeigen von Wild) und apportieren, im Feld, im Wald und auch im Wasser beherrschen. Nur für die Baujagd, die Jagd unter der Erde, haben wir Spezialisten, die Erdhunde. Sie suchen, stellen und bekämpfen nicht nur Fuchs und Dachs unter der Erde, sondern sind auch hervorragend bei der Nachsuche von Reh- und Damwild. Außerdem sind sie exzellente Stöberer. Im Hegering Viöl sind folgende Rassen am häufigsten vertreten: Deutsch Drahthaar (DD), Deutsch Kurzhaar (DK), Kleiner Münsterländer Vorstehhund (KLM), Weimaraner (W) und Teckel, speziell Rauhaar Teckel (RT). Der Gesetzgeber fordert von uns, dass in jedem Jagdrevier mindestens ein brauchbarer Jagdhund gehalten wird. Dazu bilden wir im Hegering unter der Anleitung unserer Hundeobleute junge Jagdhunde in Übungsgruppen aus und führen sie auf verschiedenen Prüfungen. Es beginnt mit der Jugendsuche (VJP), hier werden die angewölften Anlagen des Hundes geprüft, dann folgt in der Regel im selben Jahr die Herbstzuchtprüfung (HZP). Besteht er diese, ist der Hund "brauchbar" im Sinne des Gesetzes. Bis hierhin ist es ein weiter Weg, der viel Einsatz an Liebe, Zeit, Geld und natürlich die Kenntnisse, wie man dieses Ziel erreichen kann, voraussetzt. Deshalb sind Kenntnisse der Ausbildung und Führung von Jagdhunden auch Thema bei der Jägerprüfung. Die Krönung der ganzen Ausbildung ist dann die Verbands-Gebrauchsprüfung (VGP), die zwei Tage dauert; sie wird auch Meisterprüfung für Jagdhunde genannt. Um diesen hohen Ausbildungsstand zu halten und immer wieder zu überprüfen, führen wir jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Hegering Joldelund eine Hegeringsuche durch. Hier werden die älteren Hunde vorgestellt und geprüft, ob sie immer noch gut eingearbeitet sind. Bei der diesjährigen Hegeringsuche waren mit kleinen Unterschieden alle vorgestellten Hunde erfolgreich.