Kreisjägerschaft Nordfriesland - Wir über uns



Neben der allgemeinen Vorstellung möchten wir aktuelle Themen, Einrichtungen und Veranstaltungen unserer Kreisjägerschaft einmal näher beschreiben. Die Jagd, als unverzichtbares Element, heute wie gestern, sowie die damit verbundenen vielseitigen Dinge wie die Ausbildung des Jägernachwuchses und der Jagdhunde, Ausübung von Brauchtümern wie Jagdhornblasen, Engagement in Sachen Naturschutz und Landschaftspflege und nicht zuletzt eine breite Öffentlichkeitsarbeit sehen wir als unsere Aufgabe an.





Dieser Internetauftritt wird jedem einzelnen Besucher, ob Jäger oder nicht, aufzeigen, wie vielschichtig und interessant die Jagd doch eigentlich ist. Die Jäger unter Ihnen werden sich sicherlich in den vielen Beiträgen auch selbst wiederfinden. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen gerne eine Art Topographie unserer Kreisjägerschaft vorstellen. Die Kreisjägerschaft Husum liegt im Nordwesten Schleswig-Holsteins. Neben der Geest und der Marsch gehören auch die Nordsee-Halbinsel Nordstrand, die Nordsee-Inseln Pellworm, Amrum, Föhr und Sylt sowie die nordfriesischen Halligen zu ihrem Einzugsbereich.




26 Hegeringe und die Damwildhegegmeinschaft Ohrstedt-Ostenfeld bieten ein breites Spektrum, um sich jagdlich betätigen zu können. Vom Rebhuhn, über die Ente, den Hasen, den Marder, "Reinecke Fuchs", zum Rehwild, schließlich bis zum Damwild, um nur die Hauptwildarten zu nennen, ist bei uns noch eine breite Artenvielfalt in Flora und Fauna vertreten. Neben der offenen Marschlandschaft im Westen an der Nordsee, unserer typischen Knicklandschaft auf der Geest, bieten auch größere Wälder im Südosten unseres Bereiches ideale Einstände für unser heimisches Wild.





Einen nordfriesischen Herbstmorgen Ende Oktober sollte man sich in den verschiedenen Bereichen unserer Kreisjägerschaft wohl so vorstellen: Während in der Marsch und an den Gewässern die Stockente im "Schoof" hinüberzieht, kommt dem Geestjäger eine Ricke mit ihrem diesjährigen Nachwuchs in Anblick, zur selben Zeit kann der Damwildjäger in den Wäldern um Ohrstedt und Ostenfeld den brunftenden Damschaufler bewundern, mehrere Hasen und vielleicht sogar "Reinecke Fuchs" komplettieren diese eindrucksvollen Bilder.





Um den Lebensraum und die Artenvielfalt zu erhalten bedarf es vieler Maßnahmen, die von uns als Kreisjägerschaft in vielfältiger Art und Weise durchgeführt werden. Man denke dabei an unsere jährlichen Pflanzaktionen, die von den einzelnen Hegeringen betrieben werden. An benötigten Plätzen in Flora und Fauna werden dann heimische Laubhölzer oder Sträucher gesetzt, um den Lebensraum für das Wild weiter zu verbessern. Des weiteren hat unsere Organisation seit 1979 auf 50,72 ha Biotopmaßnahmen durchgeführt. Hierfür wurden gut 750.000,- DM aufgewendet. Feuchtbiotope, Teiche, Anpflanzungen und Vernässungen wurden von uns begleitet.



Seit einigen Jahren betreiben wir eine Landkaufaktion, indem wir die Bewirtschaftung von Ausgleichsflächen für z.B. Windparks in unsere Hand legen, dabei kommt es uns auf die extensive Bewirtschaftung an. Inzwischen konnten wir fast 40 ha Ausgleichsfläche, verstreut auf unser gesamtes Einzugsgebiet, erwerben. Unser Engagement gerade in dieser Sache, wollen wir in Zukunft noch weiter ausbauen. Unser ganz besonderer Dank gilt in dieser Sache den eng mit uns zusammenarbeiteten Landwirten, die mit uns zusammen diese Maßnahmen auf freiwilliger Basis durchführen.




Die Kreisjägerschaft Nordfriesland engagiert sich zudem sehr in Sachen Nachwuchs- und Jugendarbeit. Arbeitsgemeinschaften zum Thema Jagd und Natur, sowie Waldtage werden von uns schon in den Grundschulen angeboten. Erfreulicherweise stoßen wir bei Schülern und Lehrern stets auf ein positives Echo, was uns natürlich weiter motiviert. Einen jährlichen Jungjägerkursus von Anfang Oktober bis zur Jägerprüfung Mitte Mai führen wir jährlich mit durchschnittlich 25 bis 30 Teilnehmern durch. Ein umfangreiches Spektrum an Lernmaterial und praktischen Vorführungen führt den zukünftigen Jäger in kleinen Schritten an die Jagd heran.



Unsere zahlreichen Jagdhornbläsergruppen in den Hegeringen sorgen stets für eine würdige Umrahmung der jeweiligen jagdlichen Veranstaltung. Neben den allgemein bekannten Jagdsignalen wie z.B. "Begrüßung", "Aufbruch zur Jagd" oder "Jagd vorbei und Halali", gehört inzwischen, durch umfangreiches Üben, auch die klassische "Jagdmusik" mit Stücken wie "Ein Jäger aus Kurpfalz" oder "Sollingfanfare" zum Können unserer Bläsergruppen. Auch öffentliche Veranstaltungen wie der jährliche "Bauernmarkt" in Husum werden von unseren Bläsern umrahmt. Ein Höhepunkt ist in jedem Jahr die von uns ausgerichtete Hubertusmesse Anfang November.




Durch Ausstellungen und Präsentationen auf verschiedenen Veranstaltungen in unserer Region leisten wir Öffentlichkeitsarbeit, zum Beispiel mit der Ausstellung "Unsere Jagd". Neben Einheimischen und Freunden der Natur und der Jagd, sehen sich auch viele Touristen diese Ausstellung an, die bei besonderen Anlässen immer wieder zu bewundern sein wird. Diese Internetpräsentation ist ein weiterer wichtiger Meilenstein im Aufbau unserer Öffentlichkeitsarbeit.





Das Ausbilden von Jagdhunden sowie das jagdliche Schießen führen unsere Mitglieder sehr oft zusammen, da es z.B. einer langen Übungsphase bedarf, bevor ein man aus seinem vierbeinigen Freund einen richtigen Jagdhund gemacht hat, der erst nach dem Bestehen einiger Prüfungen vom Gesetzgeber als sogenannter "brauchbarer Jagdhund" anerkannt wird. Das jagdliche Schießen auf dem Schießstand dient jedem einzelnen zur eigenen Leistungskontrolle und fördert gleichzeitig die Kameradschaft innerhalb der Jägerschaft.





Dieses und noch vieles mehr zeigt auf, wie vielfältig unsere Kreisjägerschaft doch ist, das Engagement eines jeden einzelnen Mitgliedes für die gemeinsame Sache wird auch in Zukunft den Erhalt der Jagd und das damit verbundene Erleben unserer wunderbaren heimischen Flora und Fauna sichern. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, liebe Besucher, weiterhin viel Spaß bei der Pirsch durch unsere vielfältig gestalteten Seiten.

Autor: Melf Albertsen