Hegering Viöl


Reviere:12
Mitgliederzahl:87 Jägerinnen und Jäger
Position:Der Hegering Viöl liegt auf der schönen Geest zwischen Husum und Flensburg. Aus 8 Jagdgenossenschaften, fast durchgehend identisch mit den Gemeinden des Kirchspiels Viöl, werden 12 Jagdreviere gebildet.
Wildvorkommen:Neben Damwild als Hochwild kommen hauptsächlich Rehwild, Enten, Hasen Kaninchen, Fasanen und Rebhühner vor. Die letzten vier genannten nehmen im Bestand zu, da die Biotopverbesserungen und die intensive Fuchsbejagung greifen. Des Weiteren nehmen die Bestände der Tauben, besonders Ringel- und Türkentauben (letztere ganzjährig geschützt), aber auch die Krähenvögel (unterliegen nicht dem Jagdrecht) erheblich zu.
Bes. Aktivitäten:Jährlich wieder kehrende Veranstaltungen:
Hegeringsball - immer am 1. Sonnabend im November, Treibjagden - November und Dezember,
Revier übergreifende Fuchsjagd - Januar,
Hauptversammlung - März.

Dem Hegeringleiter steht ein vollständiger geschäftsführender Vorstand (Stellvertreter, Kassenwart und Schriftwart) zur Seite. Weiterhin werden folgende Sparten durch ihre Obleute führend betreut und weiter entwickelt: Naturschutz und Landschaftspflege, Jagdhunde - Ausbildung und Prüfungen, jagdliches Schießen mit Flinte und Büchse auf verschiedenen Schießständen. Jedes Revier hat einen Jagdleiter, der Ansprechpartner des Hegeringes ist. Für Wildunfälle im Straßenverkehr hat die Leitstelle in Husum Telefonnummern von Jägern in den einzelnen Revieren. Wann immer ein Wildunfall passiert, benachrichtigt die Leitstelle einen Jäger des betroffenen Reviers, der dann umgehend zum Unfallort fährt, das kranke Wild nachsucht, versorgt und so notwendig mit dem Verkehrsteilnehmer eine Wildunfall-Bescheinigung ausfertigt.
Hegeringleiter (kommissarisch):Bernd Möhrke aus Viöl


Zur Liste aller Hegeringe