Hegering Stadum



Der Hegering Stadum ist entstanden aus dem Hegering Leck, der sich seinerzeit geteilt hat. Zum Hegering Stadum gehören die Gemeinden: Enge-Sande, Stadum, Sprakebüll und Achtrup. Mit seinen 7300 ha umschließt er den Langenberg und den Hegering Leck in östlicher Richtung.

Zum Hegering Stadum gehören die gemeinschaftlichen Jagdbezirke:

- Stadum
- Enge
- Schardebüll-Engerheide
- Soholm-Knorburg
- Stadum
- Sprakebüll
- Lüptjenhorn und
- Achtrup

sowie die Eigenjagdbezirke:

- Nissen, Engerheide
- Pohlmann, Klapphagen
- Pohlmannn, Stadum
- Gut Fresenhagen
- Gut Gaarde und
- Gut Holgelund

Hegeringleiter ist Jochen Muxfeldt
Stellvertretender Hegeringleiter Jan Hinrich Petersen aus Achtrup,
Kassenwart ist Hans-Heinrich Hansen aus Enge-Sande
Schriftführerin ist Gunda Petersen aus Achtrup
Hundewart ist Boy Nielsen aus Enge-Sande,
Schießwart ist Matthias Nickel aus Lütjenhorn
für das Wildtierkataster ist Jess Matthiesen zuständig.
Zum Hegering Stadum gehören außerdem noch der Rehwildring Enge, der von Jochen Muxfeldt geleitet wird.


Weitere interessante Informationen rund um den Hegering Stadum finden Sie unter dem Punkt "Downlods" links im Menü.
Hegeringleiter:Jochen Muxfeldt aus Enge-Sande


Zur Liste aller Hegeringe